Über uns

 

Der Bridgeclub Klein Nordende wurde am 04. Oktober 2009 gegründet, ist seit 2016 ein eingetragener Verein und wurde 2018 als gemeinnützig anerkannt. Er hat zurzeit 180 Mitglieder, nimmt aber bis auf Weiteres keine neuen Mitglieder auf, es sei denn die Anträge kommen aus den eigenen Anfängerkursen; über Ausnahmefälle entscheidet satzungsgemäß der Vorstand.

Im Clubheim in der Schulstraße 2a+b in Klein Nordende werden in gemütlicher und zwangloser Atmosphäre Paarturniere gespielt, und zwar montags, dienstags, donnerstags und freitags. An den letzten Donnerstagen des Monats finden Teamturniere statt und an den Freitagen alle 2 Wochen Barometer-Turniere im Wechsel mit  später beginnenden After-Work Turnieren. Unser Freizeit-Bridge am Sonntagnachmittag, hat sich als ein beliebtes Treffen für Mitglieder aller Leistungsstärken etabliert, die ohne Turnierdruck üben und spielen möchten. (Siehe Seite Spielbetrieb)

Im September wird der Clubpokal in einem Individualturnier ausgespielt und am 03. Oktober die Club-Paarmeisterschaft als Geburtstagsturnier. Das Kaffeeklatsch-Turnier im Frühjahr und das Suppenturnier im Herbst sind besonders begehrte Turniere. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen unserer Mitglieder werden diese Turniere nicht mehr offen ausgeschrieben; Gäste können aber eingeladen werden und frei gebliebene Plätze belegen.  Außerdem hat der Club sich 2014 und 2015 als Ausrichter eines der Landesturniere bewährt. Einmal im Monat wird an jedem Spieltag das Happy-Weekday-Turnier  durchgeführt, bei dem man für eine vorgegebene Prozentzahl Spielgeldgutscheine gewinnen kann. (Siehe Seite Terminplan/Turniere)

Im Jahr 2019 wird der Bridgeclub Klein Nordende 10 Jahre alt, und das wird mit einer über das Jahr verteilten Serie von Jubiläumsturnieren und Sonderveranstaltungen gebührend gefeiert. (Siehe Seite Terminplan/Turniere)

Bei Turnieren werden die Verteilungen per Mischmaschine an die Bridgemates übermittelt, die  dann die Ergebnisse, Privatscores und Boardzettel erfassen; sie können (nur von den Mitgliedern) im passwortgeschützten Mitgliederbereich eingesehen werden. Man kann sich dort auch über den Stand der Turnieranmeldungen informieren, was insbesondere dann hilfreich ist, wenn sich Einzelpersonen angemeldet haben.

Ein Markenzeichen des Clubs ist die Aus- und Fortbildung, durch die Neulinge an Turniere herangeführt und Fortgeschrittene mit komplexeren Konventionen vertraut gemacht werden. Sehr beliebt sind die beiden fünftägigen Fortbildungsreisen nach Wenningstedt/Sylt im ersten Jahresquartal. Im Spätsommer finden bei stets guter Beteiligung Schnupperkurse statt, aus denen dann regelmäßig  Anfängerkurse hervorgehen. Der erste Tag der offenen Tür im September 2017 war ein großer Erfolg; deshalb wurde am 22. September 2018 eine Neuauflage  durchgeführt, allerdings mit weniger Zuspruch als im Vorjahr. Weitere Übungsmöglichkeiten werden saisonbedingt angeboten. (Siehe Seite Fortbildung).

Der soziale Zusammenhalt wird seit einiger Zeit aus dem Mitgliederkreis heraus dadurch gefördert, dass gemeinsame kulturelle Unternehmungen angeboten und durchgeführt werden.


Diese Seite wurde am 1. Feb 2019 um 0:24 aktualisiert.